1. Veröffentlicht am 8. Dezember 2014

    „Der glaubwürdige öko-liberale Unternehmer“
    Worauf es ankommt im Wahlkampf, zeigt Balsigers Handbuch auch am Beispiel des Berner GLP-Politikers Jürg Grossen, der 2011 als Neuling die Wahl in den Nationalrat schaffte. Grossen konnte sich mit hoher Glaubwürdigkeit als ökologisch-liberaler Politiker positionieren, weil er als Elektroplaner und Unternehmer mit seinen beiden Firmen unter anderem Energieeffizienz-Dienstleistungen anbietet und Fotovoltaikanlagen empfiehlt. Was Grossen in seinem Beruf tut, konnte er im Wahlkampf als Politiker verkaufen.

    Aus dem Tagesanzeiger vom 5. Dezember 2014: Zum Artikel