1. Veröffentlicht am 4. Mai 2016

    «Sollen die Einnahmen aus der Mineralöl-Steuer nur für die Finanzierung der Strasse verwendet werden, wie es die sogenannte „Milchkuh-Initiative“ verlangt? „Nein. Anstatt zu einer ausgewogenen, fairen und ökologisch nachhaltigen Verkehrspolitik führt diese Initiative genau zum Gegenteil“, schreibt Jürg Grossen, Nationalrat der Grünliberalen Partei (GLP), in seinem Gastkommentar.»

    Zum Artikel der Swissinfo vom 02.05.2016: „Milchkuh-Initiative frisst Loch in Bundeskasse“