1. Veröffentlicht am 27. April 2016

    Ich wurde heute als Präsident der Volkswirtschaft Berner Oberland gewählt. Ich freue mich sehr auf diese neue Tätigkeit und habe mich in den vergangenen Monaten entsprechend organisiert.

    Nach einem Jahr als Vize-Präsident der Volkswirtschaft Berner Oberland – gemeinsam mit dem neu gewählten Regierungsrat Christoph Ammann – habe ich nun das Präsidentenamt übernommen. Ich bin im Berner Oberland tief verwurzelt. Meine Motivation für das Präsidium ist die Stärke der Oberländer Wirtschaft, des Tourismus, der Landwirtschaft, der Bildungsstätten und der Kultur und nicht zuletzt die Innovationskraft der Oberländer Bevölkerung. Ich stehe für nachhaltige, wohlüberlegte Veränderung, bin offen für Neues und will eine Entwicklung zulassen. Das diesbezügliche Potential ist im Berner Oberland gross, ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe.

    Nach jahrelanger Aufbauarbeit in unserem Unternehmen haben wir neben dem bisherigen Teilhaber Peter Buchs mit drei zusätzlichen, an der Firma beteiligten Geschäftsleitungspartnern eine optimale Aufteilung der Verantwortung und eine spürbare Entlastung für mich erreicht. Ich werde bei den Firmen Elektroplan Buchs & Grossen AG und ElektroLink AG weiterhin strategische Aufgaben ausüben und die Abteilung Innovation & Entwicklung leiten.

     

    Zeitungsartikel

    Berner Zeitung: Jürg Grossen übernimmt Präsidium
    «An der Generalversammlung der Volkswirtschaft Berner Oberland in Oey wurde GLP-Nationalrat Jürg Grossen zum Nachfolger des bisherigen Präsidenten Alex­ander Schenkel gewählt.»

    Zum Artikel der Berner Zeitung vom 29.04.2016: Jürg Grossen übernimmt Präsidium

     

    Jungfrau Zeitung: Grossen gewählt – Ogi erklärt, worauf es ankommt
    «Eigentlich stand die Wahl von Jürg Grossen zum Präsidenten von Volkswirtschaft Berner Oberland im Mittelpunkt der Generalversammlung. Doch Höhepunkt des Anlasses dürfte für die meisten Anwesenden das Referat von alt Bundesrat Adolf Ogi gewesen sein.»

    Zum Artikel der Jungfrau Zeitung vom 28.04.2016: Grossen gewählt – Ogi erklärt, worauf es ankommt