1. Veröffentlicht am 1. September 2015

    „Stöckli“ wird der Ständerat genannt – weil darin traditionell eher ältere und erfahrene Politiker vertreten sind. Doch zunehmend versuchen auch Jüngere, einen begehrten Platz in der kleinen Kammer zu ergattern. Zu Ihnen gehört Jürg Grossen…

    Zum Artikel des Frutigländers vom 01. September 2015: „Ich könnte der Kompromisskandidat sein“