1. Veröffentlicht am 10. Juni 2015

    Pro: Jürg Grossen, Nationalrat und Vize-Fraktionspräsident der Grünliberalen.

    Er verweist darauf, dass die Lagerung von Atommüll bis heute ungelöst und auch ein Unfall nie auszuschließen sei. Rechne man die Risiken und den Rückbau für alte Kernkraftwerke mit ein, sei die Kernenergie zudem nicht wirtschaftlich.

    Contra: Hans Killer, Präsident der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie und Mitglied der Schweizer Volkspartei. Seiner Meinung nach lässt sich die CO-freie Kernenergie nicht ohne Weiteres ersetzen. Andere emissionsfreie Erzeugungsformen wie Wind und Photovoltaik hätten nämlich den Nachteil, dass sie starken zeitlichen Schwankungen unterworfen sind.

    emw_15-3_15_Schweiz Pro & Contra