1. Veröffentlicht am 14. März 2017

    «Das erste Massnahmenpaket der Energiestrategie 2050 bietet wichtige Rahmenbedingungen. Für Jürg Grossen, Mitinhaber der Firma Elektroplan und als Nationalrat massgebend an der neuen Vorlage beteiligt, ist es ein typisch schweizerischer Kompromiss – er sei mit vielem halb glücklich, sagt er auf Anfrage. Den­noch stösst das Referendum der SVP bei ihm auf Unverständnis.»

    Zum Interview im Swiss Engineering Magazin März 2017: Mehr...

    Trennlinie
  2. Veröffentlicht am 1. März 2017

    Nachtrag zur Sendung Basler Zeitung Standpunkte: Die Richtwerte in der Energiestrategie 2050 sind erreichbar

    Richtewerte (Ziele) Energiestrategie 2050:
    1. Bis 2020 -16% Energieverbrauch pro Person/Jahr gegenüber dem Jahr 2000:
    Erreicht von 2010 bis 2015 -12.2% –> Fazit: Auf Kurs!

    2. Bis 2020 -3% Stromverbrauch pro Person/Jahr gegenüber dem Jahr 2000:
    Erreicht von 2000 bis 2015 -3.5% –> Fazit: Bereits erreicht, Mehr...

    Trennlinie
  3. Veröffentlicht am 27. Februar 2017

    «Am 21. Mai entscheidet das Volk über die energiepolitische Zukunft der Schweiz. Abgestimmt wird über das neue Energiegesetz, das unter anderem Subventionen und Steuerentlastungen vorsieht. Mobil dagegen machen die SVP und Teile der FDP. Das Gesetz führe zu Mehrbelastungen der Wirtschaft und der Privathaushalte von 200 Milliarden Franken.»

    Zur Sendung Basler Zeitung Standpunkte vom 26. Februar 2017: Kampf ums Energiegesetz Mehr...

    Trennlinie
  4. Veröffentlicht am 8. Dezember 2016

    «Die Wellen sind in den vergangenen Wochen hochgeschlagen. Sollen unsere Atomkraftwerke mit der Atomausstiegsinitiative in absehbarer Zeit abgeschaltet werden oder mit der Energiestrategie 2050 unbefristet weiterlaufen? Aus meiner Sicht…»

    Zum Artikel der Haustech 12/2016: Die Politik im Schlafmodus
    Mehr...

    Trennlinie
  5. Veröffentlicht am 9. November 2016

    «Drei Wirtschaftsliberale diskutieren, ob sich Atomstrom durch Wasserkraft und erneuerbare Energien Bigler: Wir haben Marktverzerrungen durch Staatsinterventionen. Dabei würde mehr Markt und weniger Subvenersetzen lässt – mit unterschiedlichen Einschätzungen.»

    Zum Artikel vom Hochparterre Themenheft November 2016: Alpenstrom Mehr...

    Trennlinie
  6. Veröffentlicht am 31. Oktober 2016

    «Am 27. November wird über die Atomausstiegsinitiative der Grünen Partei abgestimmt. Im Pro-Lager engagiert sich GLP-Nationalrat und Elektroplaner Jürg Grossen aus Frutigen an der Spitze eines Wirtschaftskomitees aus Unternehmern und Fachleuten. Im Interview zeigt er wenig Verständnis über Angstmacherei um eine veraltete Technologie.»

    Zum Artikel der Jungfrau Zeitung vom 29. Oktober 2016: «Ein Blackout gibt es, wenn schon, eher mit Mehr...

    Trennlinie
  7. Veröffentlicht am 29. Oktober 2016

    «Soll das letzte AKW 2029 vom Netz? Initiativ-Gegner Christian Wasserfallen (FDP) und Befürworter Jürg Grossen (GLP) kreuzen via Whatsapp die Klingen.»

    Zum Artikel von 20 Minuten vom 28. Oktober 2016: «Sichere AKW sollen laufen» – «Sicher?» Mehr...

    Trennlinie
  8. Veröffentlicht am 13. September 2016

    «Genau betrachtet werden längst nicht alle Artikel in der Bundesverfassung buchstabengetreu umgesetzt. Das kann man gut oder schlecht finden, aber vielleicht ist es sogar sinnvoll, dass zwischen der Verfassung und dem Gesetz ein Spannungsfeld bleiben darf.»

    Zum Blogbeitrag der Helvezin vom 12.09.2016: Wird mit dem Zuwanderungsgesetz die Verfassung missachtet? Mehr...

    Trennlinie