1. Veröffentlicht am 19. September 2016

    «Die Energiestrategie 2050 soll in der Herbstsession 2016 nach jahrelanger Beratung im Parlament verabschiedet werden. Nationalrat Jürg Grossen ist ein Fachmann aus der Elektrobranche und geht in diesem Interview auf die Brancheninteressen und die Chancen der Energiestrategie 2050 ein.»

    Zum eco2friendly-Magazin Herbst/Winter 2016: Energiestrategie 2050: Noch grün hinter den Ohren? Mehr...

    Trennlinie
  2. Veröffentlicht am 19. September 2016

    «Mit den sinkenden Vergütungstarifen für die Einspeisung von Photovoltaikstrom wird der Eigenverbrauch der selber produzierten Energie zunehmend interessant. Denn zur optimalen Steuerung von Prosumer-Gebäuden bietet die Smart Home-Intelligenz ideale Voraussetzungen.»

    Zum eco2friendly-Magazin Herbst/Winter 2016: Mit der eigenen Energie klug haushalten Mehr...

    Trennlinie
  3. Veröffentlicht am 13. September 2016

    «Genau betrachtet werden längst nicht alle Artikel in der Bundesverfassung buchstabengetreu umgesetzt. Das kann man gut oder schlecht finden, aber vielleicht ist es sogar sinnvoll, dass zwischen der Verfassung und dem Gesetz ein Spannungsfeld bleiben darf.»

    Zum Blogbeitrag der Helvezin vom 12.09.2016: Wird mit dem Zuwanderungsgesetz die Verfassung missachtet? Mehr...

    Trennlinie
  4. Veröffentlicht am 12. September 2016

    «Die Diskussionen laufen wieder mal heiss. Der Aufschrei in Teilen der Bevölkerung ist laut: «Verfassungsbruch! Die in Bern haben keine Ahnung.» Die Bundesverfassung bildet die Basis für alle Regeln unseres Zusammenlebens – sie ist sozusagen die Leitlinie unseres Landes…»

    Zur Kolumne im Berner Oberländer vom 10.09.16: Wird mit dem vorgeschlagenen Zuwanderungsgesetz die Verfassung missachtet? Mehr...

    Trennlinie
  5. Veröffentlicht am 12. September 2016
     55-wif-2015-105 Grossen bi dä Lüt ecs13

    Referate, Podien und andere zukünftige Auftritte

    • Zur Zeit sind keine Auftritte geplant.

      Mehr...

    Trennlinie
  6. Veröffentlicht am 8. September 2016

    «Einen ökologischen Fussabdruck von einer Erde: Das fordert die Initiative «Grüne Wirtschaft». Und: Das Ziel soll bis 2050 erreicht sein. Zu schnell und zu viel, monieren die Gegner. Ausserdem leisteten die Wirtschaft und die Schweiz heute schon gute Arbeit in Sachen Umweltschutz.»

    Zur Arena im Schweizer Fernsehen vom 02.09.2016: Initiative Grüne Wirtschaft (Voten bei 24:40, 43:10 und 1:09:08) Mehr...

    Trennlinie